Sprachförderung im Kita-Alltag
 


Die Sprachberatung ist ein »Landesprogramm zur Sprachbildung in Brandenburger Kindertagesstätten«, welches alle pädagogischen Fachkräfte in Krippe, Kita und Hort, als auch in der Kindertagespflege erreichen möchte.

Es wird gefördert vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg und begann im Juni 2019 im Landkreis Prignitz, Fachkräfte fachlich zu begleiten.

Ziel der Sprachberatung ist die Entwicklung der personellen Kompetenzen pädagogischer Fachkräfte in Bezug auf ihr Sprachverhalten, weil dies der wichtigste Schlüssel zur Verbesserung der Sprachkompetenz der Kinder ist. Dazu gehört es, die Interaktionsqualität in Alltagssituationen weiterzuentwickeln, die Fachkräfte in der Gestaltung einer kindorientiert pädagogischen Praxis zu unterstützen und regionale Netzwerke innerhalb der Kitas als auch mit weiteren Programmen zur Sprachförderung zu initiieren. Die Sprachberatung bietet direkte Unterstützung am Arbeitsplatz unter Berücksichtigung individueller Bedarfe vor Ort. Die Ausrichtung von Fachtagen fördert dabei, eine einheitliche Pädagogik zur Sprache innerhalb des Landkreises zu etablieren und den fachlichen Austausch auch einrichtungsübergreifend zu ermöglichen.

Kooperationspartner ist das Jugendamt Landkreis Prignitz, Praxisberatung für Kindertagesbetreuungsangebote. 

Variabel und in Kombination mit prozessbegleitender Inhouse-Beratung gelingt all das am besten. Je nach Bedarf der unterschiedlichen Kitas werden Themenschwerpunkte und Intensität der Beratung abgestimmt. Orientiert am normalen Kita-Alltag werden auch Übungen und Anregungen vor Ort mit den Pädagog*innen praktiziert.